Web Monitoring

Web und speziell Social Media sind aus PR-Sicht eine Goldgrube - einerseits als direkter Kanal für den Zielgruppendialog und andererseits, um offenes und ehrliches Feedback und damit neue Erkenntnisse über das eigene Unternehmen zu erhalten.

Internet-Beobachtung auf höchstem Niveau

Das Wissen, wo man geschrieben steht, wird im Zeitalter von Social Media immer wichtiger. Ob News-Sites, Facebook, Twitter, YouTube, Google+, Blogs, Foren - APA-DeFacto hat auch dieses soziale Weltmeer für Sie auf dem Radar - wo immer man über Ihr Unternehmen schreibt, spricht, postet oder kommentiert - wir rücken alles Relevante in Ihr ganz zentrales Blickfeld.

Damit Sie alle Mediengattungen in einer Oberfläche auswerten können, ist das Web Monitoring bequem in Ihre persönliche Pressespiegel-Oberfläche integrierbar. Dadurch fallen Interaktionen zwischen Print und Online schneller auf. In Kombination mit der klassischen Medienbeobachtung (Zeitungen, Radio, TV, Websites) sind gemeinsame Auswertungen der gesamten Publizität möglich.

Die intellektuelle Bewertung durch das erfahrene DeFacto-Lektorenteam macht es möglich, etwa auf negative Beiträge rasch zu reagieren. Merkmale wie "positiv", "kritisch", "lesenswert" oder "relevant" sind individuell bestimmbar. Sichtbar sind außerdem die zeitliche Verteilung der Ergebnisse, Metadaten zu den Social Web-Autoren, wie die Anzahl der Follower (auf Twitter), eine Direkt-Verlinkung auf die entsprechende Website etc.

Vorteile auf einen Blick:

  • Gepflegter Datenbestand – alle Websites, Blogs, Foren, Postings als strukturierter Datenfeed (keine reinen RSS-Feeds)
  • Einzigartige Quellendichte bei österreichspezifischen Inhalten (Beispiel: Postings)
  • In vielen Fällen Archivlink vorhanden
  • Alle Mediengattungen in einer Oberfläche
  • Laufend intellektuelles Lektorat garantiert relevante Meldungen
  • Intellektuelle Merkmalsvergabe
Empfehlen & Verbreiten Facebook Google+ Twitter