Wozu Social Media Monitoring?

Der Trendbereich des Social Media ist aus PR-Sicht eine Goldgrube - einerseits als direkter Kanal für den Zielgruppendialog und andererseits, um offenes und ehrliches Feedback und damit neue Erkenntnisse über das eigene Unternehmen zu erhalten.

  • Markt & Mitbewerb beobachten
    Neben der Stimmungslage der Kunden lässt sich auch der Markt generell und die Konkurrenz im speziellen unter die Lupe nehmen.
  • Produktinnovationen ausmachen
    Produkt- und Dienstleitungsinnovationen sind erfolgsentscheidend. Mit Hilfe der Webkontrolle wissen Entscheider, wo sich Kunden austauschen und können dort Ideen für neue Funktionen oder gar neue Produkte sammeln.
  • Früherkennungssystem
    Sinnvoll ist, negative Wörter in Verbindung mit dem Suchbegriff zu identifizieren, um frühzeitig auf mögliche kritische Themen aufmerksam zu werden. Eine rasche Problemlösung führt zu einer Steigerung der Kundenzufriedenheit.
  • Imagepflege und –anpassung
    Kunden liefern oft eine völlig neue Sichtweise. Somit lassen sich Konzepte und Kampagnen optimieren, nachhaltige und authentische Dialoge führen und dadurch im Sinne von Content Marketing Markenbewusstsein und Markentreue schaffen.
  • Gesprächspartner identifizieren
    Wer weiß, wer die Meinungsmacher im Internet sind, kann mit diesen in Kontakt treten und sie mit relevanten Informationen versorgen oder vielleicht sogar zum „Markenbotschafter“ machen.
Empfehlen & Verbreiten Facebook Google+ Twitter
Mehr zu diesem Artikel
Kontakt

APA-DeFacto
Tel +43 1 360 60-5123
defacto@apa.at