Aussendungen der APA-DeFacto
...

02.12.2016

Wort-Analyse zum ORF-TV-Duell zur Bundespräsidentenwahl

Wien (OTS) - Bis zu 1,011 Millionen Österreicher verfolgten Donnerstagabend den überraschend harten Schlagabtausch zwischen Alexander Van der Bellen und Norbert Hofer. Durchschnittlich sahen 844.000 Seher zu. Das auf Medienbeobachtung und -analyse spezialisierte APA-Tochterunternehmen APA-DeFacto hat das TV-Duell einer Wort-Analyse (Substantive mit mindestens 4 Zeichen) unterzogen. Ergebnis: Wie auch schon in den TV-Duellen auf Puls 4 und ATV in dieser Woche dominierte bei beiden Kandidaten der Begriff „Österreich“. Daneben stand bei Hofer in den Aussagen auch das Wort „Menschen“ im Mittelpunkt, gefolgt von „Sanktionen“, „Unwahrheit“ und „Union“. Bei den am meisten verwendeten Wörtern von Van der Bellen dominierte nach „Österreich“ auch „Frage“ „Union“ sowie „Jahre“ und „Menschen“. Der Wortanteil Hofers war erneut höher als jener seines Kontrahenten. So kam der FPÖ-Kandidat insgesamt auf 5.733 verwendete Wörter, für den ehemaligen Grünen-Chef Van der Bellen wurden 5.234 Wörter gezählt. Hofer verwendete in Summe kürzere Wörter. Seine durchschnittliche Wortlänge betrug 5,3 Zeichen. Bei Van der Bellen lag diese bei 5,6 Zeichen. Über APA-DeFacto Die APA-DeFacto GmbH ist eine 100-prozentige Tochter der APA – Austria Presse Agentur und der größte Medien- und Fachdatenbank-Anbieter Österreichs. Sie bietet ihren Kunden ein umfangreiches Monitoring- und Analyse-Portfolio in Form von Pressespiegeln und Medienresonanz-Analysen. Der Datenpool beinhaltet aktuell mehr als 130 Millionen Dokumente aus rund 800 Quellen – darunter sämtliche APA- sowie internationale Agentur-Meldungen, österreichische und internationale Tageszeitungen, Radio- & TV-Sendungen, Magazine, Fachmedien, Web- und Social Media-Beiträge, Firmendaten, Bilderdienste sowie der APA-OTS Originaltext Service. ...